Prostatakrebs

Synonyme: Prostatakarzinom

Unsere Produktempfehlungen:

Brennnessel-Kürbiskern MensSana

2 x 1 Kapsel täglich

nach der Chemoptherapie:

Omega-EPA MensSana

2 x 1 Kapsel täglich

Wichtig:

  • Hohe Vitamin B12- und Folsäure-Blutspiegel erhöhen das Prostatakrebsrisiko.
  • Hohe Calcium- und Proteinaufnahme erhöhen das Risiko für Prostatakrebs.
  • Hohe Folsäureaufnahme erhöht das Prostatakrebsrisiko.
  • Hohe Vitamin A-Blutspiegel korrelieren mit Prostatakrebs.
  • Resveratrol kann Prostatakrebsrisiko erhöhen.
  • Langfristig hochdosierte Zinkeinnahme verdoppelt das Prostatakrebsrisiko.
  • Hochdosis Selen (200 μg) und Vitamin E (400 IE) erhöhen das Prostatakrebsrisiko.

Studienergebnisse:

  • Bioflavonoide können das Prostata-Krebsrisiko senken. (DOI 10.1016/j.ctim.2018.05.002 ; PMID 30012385)
  • Eine höhere Lycopinaufnahme scheint mit einem niedrigeren Risiko für Prostatakrebs einherzugehen. (DOI 10.1097/MD.0000000000001260; PMID 26287411)
  • Lycopin hemmt das Zellwachstum von Prostatakrebszellen. (DOI 10.1080/01635580903285023 ; PMID20155615)
  • Lycopin verstärkt bei Prostatakrebszellen die Antitumorwirksamkeit von Docetaxel. (PMID 21403837)
  • Die Zufuhr von Vitamin C korreliert invers mit dem Prostatakrebsrisiko. (DOI 10.7150/jca.12162 ; PMID 26284143)
  • Vitamin D kann das Prostatakrebsrisiko vermindern. (DOI 10.1016/j.mce.2011.05.010; PMID 21664249)
  • Vitamin D reduziert das Krebsrisiko und hemmt das Fortschreiten der Erkrankung. (DOI 10.1038/nrc3691 ; PMID 24705652)
  • Selen verringert offensichtlich das Prostatakrebsrisiko und das Fortschreiten der Erkrankung. (DOI 10.22034/APJCP.2018.19.6.1431 ; PMID 29936712)
  • Isoflavone haben eine schützende Wirkung in der Entwicklung von Prostatakrebs. (DOI 10.4103/0366-6999.174488 ; PMID 26831238)
  • Genistein senkt die PSA-Werte im Serum. (DOI 10.1080/01635581.2011.582221 ; PMID 21714686)
  • Omega-3 Fettsäuren hemmen die Proliferation von Prostatakrebszellen. (DOI 10.3892/ol.2017.5880 ; PMID 28521474)
  • Omega-3 Fettsäuren können die Überlebensrate bei Prostatakrebs verbessern. (DOI 10.3945/ajcn.2008.26419 ; PMID 18996866)
  • Ein niedriges Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3 Fettsäuren verbessert die Wirkung der Hormonablationstherapie bei Prostatacarcinomen. (DOI 10.1080/01635581.2013.775316 ; PMID 23659447)

Ernährungstipps:

  • Vermehrt Olivenöl, Avocados und Kaltwasserfische wie Hering und Makrele essen.
  • Normalgewicht anstreben.
  • Gemüse, besonders Kohl, Brokkoli, Blumenkohl und Sojaprodukte essen.