Erschöpfungssyndrom

Synonyme: Erschöpfung, Frühjahrsmüdigkeit, Vitaminkur klein

Unsere Produktempfehlungen:

Kardiodrink MensSana

2 x 1 Sachet täglich über 6 Wochen, danach Dosis halbieren

Basen MensSana

3 Kapseln zur Nacht

B12 lingua MensSana

2 Tabletten täglich eine Packung bis zur Besserung, dann absetzen

Wichtig:

  • Personen, die blutgerinnungshemmende Mittel einnehmen, sollten vor der Einnahme des Kardiodrinks MensSana ihren Arzt befragen (Vitamin K kann die Blutgerinnung beeinflussen). 

Studienergebnisse:

  • Offenbar besteht ein Zusammenhang zwischen einem Vitamin D-Mangel und dem Gefühl der Erschöpfung/Müdigkeit. (DOI 10.5539/gjhs.v8n6p196 ; PMID 26755458)
  • Patienten mit chronischer Müdigkeit haben häufig einen Mangel an Eisen und Vitamin D. (DOI 10.1097/SMJ.0b013e3182246809 ; PMID 21886073)
  • Es gibt Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen einem Magnesiummangel und Stresssymptomen wie dem Chronischen Müdigkeitssyndrom. (PMID 29920004)

Infusiontherapie:

Vitamin C 7,5-15 g,
Bsp: Pascorbin 7,5 g / 50 ml
Mineralstoff- und Spurenelement-Komplex,
Bsp: Inzolen Infusio E 250 ml
Vitamin B1 und B6,
Bsp.: Hevedolor Neuro (100 + 50 mg)
Vitamin B12 und Folsäure,
Bsp.: Vit B12 Fols Hevert (3 mg + 20 mg)

Dosierung:

3-4 x im Abstand von 2-4 Tagen + Sauerstoff + Entspannung und Muse + Bewegung

Durchführung:

3-10 x Infusionstherapie begleitet von oraler Mikronährstoffsupplementation