Erkältung

Synonyme: Grippaler Infekt, Grippe, Influenza, Mittelohrentzündung, Virusinfekt akut

Unsere Produktempfehlungen:

Immuno akut MensSana

2 x 2 Kapseln täglich

Bei Halsschmerzen:

Zink + C MensSana

Kinder (4 – 6 J.) verzehren 3 Ltbl. tägl., Kinder (7 – 12 J.) 6 Ltbl., Jugendliche und Erwachsene ab 13 J. 8 Ltbl. tägl.

Wichtig:

  • Bei einem beginnenden Infekt nur kurzfristig zur Fiebersenkung und Schmerzlinderung Acetylsalicylsäure oder Paracetamol einnehmen, da durch die Absenkung der Temperatur die Mobiliserung des Immunsystems behindert wird.
  • Es ist sinnvoller sofort 30-40 mg Zink und Lyopin, sowie Vitamin D einzunehmen um das Immunsystem zu unterstützen.
  • Ausreichend Schlaf und körperliche Bewegung stärken das Immunsystem.
  • Stress, Angst und Depressionen erhöhen die Infektanfälligkeit.
  • Rauchen beeinträchtigt die Funktion der Leukozyten und erhöht das Infektionsrisiko.

Studienergebnisse:

  • Eine Lycopinanreicherung in den Schleimhäuten senkt die Anfälligkeit für Rhinoviren. (DOI 10.1016/j.jnutbio.2008.06.001 ; PMID18824341)
  • Vitamin D stimuliert die Immunabwehr. (DOI 10.1016/j.cellimm.2012.10.009 ; PMID 23261827)
  • Es besteht ein Zusammenhang zwischen einem niedrigen Vitamin D-Spiegel und dem Auftreten einer Tonsillopharyngitis. (DOI 10.1016/j.ijid.2012.05.1036 ; PMID 22841558)
  • Offenbar können Vitamin A, D, E und Zink der Asthmaentstehung vorbeugen. (DOI 10.1016/j.jaci.2010.11.001 ; PMID 21185068)
  • Eine Kombination aus Vitamin C und Zink verkürzt die Erkrankungszeit einer Erkältung. (DOI 10.1177/147323001204000104 ; PMID 22429343)
  • Zink und Selen reduzieren die Infektanfälligkeit. (DOI 10.1159/000177984 ; PMID 9267584)
  • Vitamine und Mineralien spiegel eine entscheidende Rolle in der Stärkung des Immunsystems, um gegen bestimmte Infektionen, Entzündungen und möglicherweise einige Krebsarten zu schützen. (DOI 10.1177/1084822317713300)
  • Die Omega-3 Fettsäuren DHA und EPA gelten als entzündungshemmend und schützend hinsichtlich entzündlicher Erkrankungen wie Asthma und Allergien. (DOI 10.1016/j.alit.2014.08.003 ; PMID 25572556)
  • Eine Supplementation von Omega-3 Fettsäuren vermindert Marker einer bronchialen Entzündung. (DOI 10.1159/000170386 ; PMID19001792)

Ernährungstipps:

  • Bei einer Erkältung benötigt Ihr Körper eine nährstoffreiche Ernährung. Essen Sie daher reichlich Obst und Gemüse.
  • Für Ihre Abwehrkräfte sind Vitamin C (z.B. in Paprika, Brokkoli, Kiwi) und Zink (u.a. in Haferflocken und Milchprodukten) wichtig.
  • Eine klassische Hühnersuppe kann Sie bei einer Erkältung stärken. Auch Meerrettich und Ingwer regen die Durchblutung an und unterstützen den Heilungsprozess.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Hier eignen sich wärmende Tees am besten.

Empfehlung:

  • Saunabesuche verbessern die Abwehr.

Infusionstherapie:

Vitamin C 7,5 g,
Bsp.: Pascorbin 7,5 g / 50 ml
Zink 12-18 mg,
Bsp.: Uni Zink 6 mg / 10 ml

Dosierung:

1 x beim akuten Infekt, anschließend oral mit MensSana Produkten weiter therapieren: Bei Halsschmerzen Zink + C MensSana Lutschtabletten, die ersten 3-4 Tage 6-8 Tablette lutschen oder Immuno akut MensSana, 2 x 2 Kps. über 5 Tage lang einnehmen. Nach der Besserung kann auf die Erhaltungstherapie reduziert werden. Zur Prophylaxe Immuno MensSana über die Erkältungszeit mit 1 Kps./tgl. einnehmen. Bei Neigung zu Mittelohrentzündungen Omega-EPA MensSana 2 x 1 Kps. dazu empfehlen.