Die Kapseln sind aus Hydroxypropylmethylcellulose. Ist das ein Nano-Stoff (oder ist mikrokristalline Cellulose was anderes?) ?

Hydroxypropylmethylcellulose (E464) ist kein Nanomaterial, sondern ein Abkömmling der Cellulose und gut wasserlöslich. Sie ist ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel zugelassen, verleiht Flüssigkeiten eine zähflüssige Konsistenz und bildet beim Erhitzen starke Gele aus. Dies verleiht der Verbindung emulgierende und stabilisierende Eigenschaften. Aus diesem Grund wird diese als tierfreie Kapselhülle ohne Gesundheitsgefahr verwendet. Mikrokristalline Cellulose (MCC) ist als Füllstoff in oralen Pharmazeutika und Lebensmitteln weit verbreitet und wird als sehr sicher angesehen. Nach oraler Einnahme wird es weder absorbiert noch verdaut. MCC ist fester Bestandteil in Kosmetika und wird ebenso als Trennmittel und Trägerstoff eingesetzt, beispielsweise in Salatsoße und Eiscreme, Kaugummi oder Käse. Dadurch, dass sich mikrokristalline Cellulose in Wasser und Alkohol nicht auflöst, sondern ihre Moleküle gleichmäßig in der Flüssigkeit verteilt, sorgt sie für eine gewisse Substanz und Volumen. Es gibt verschiedene Größen dieses Pulvers, wobei wir standardmäßig keine Cellulose in Nanogröße einsetzen. Das haben wir mit unseren Herstellern sonach geregelt und umgesetzt.