Endogenes Ekzem

Synonyme: atopische Dermatitis, Neurodermitis

Unsere Produktempfehlungen:

Biotic premium MensSana

1 Sachet täglich über 3 Monate, danach absetzen

Immuno MensSana

2 x 1 Kapseln täglich 

Omega-DHA MensSana

2 x 1 Kapseln täglich 

Wichtig:

  • Neurodermitiker haben häufig Nahrungsmittelunverträglichkeiten – Vor allem gegen Kuhmilch, Eier, Käse, Nüsse, Meeresfrüchte, Tomaten und Zitrusfrüchte.
  • Allergien bestehen häufig gegen Nickel.
  • Durch Eliminationsdiäten, bzw. durch eine entsprechende Labordiagnostik, lassen sich individuelle Unverträglichkeiten ermitteln.
  • Ein chronischer Infekt wirkt bei 70 % der Neurodermitiker verschlimmernd.
  • Sinnvoll ist zu Beginn der Therapie eine Darmsanierung mit Biotic 50+ MensSana.

Studienergebnisse:

  • Studienresultaten zufolge können Probiotika das Ausmaß der Neurodermitis bei Kindern vermindern. (DOI 10.3920/BM2013.0034 ; PMID 24463205)
  • Es gibt Hinweise darauf, dass sowohl ein hoher als auch eine niedriger Vitamin D-Spiegel das Risiko für Neurodermitis erhöht. (DOI 10.1111/j.1398-9995.2011.02755.x ; PMID 22171613)
  • Vitamin D ist in der Behandlung der Schuppenflechte wirksam. (DOI 10.3109/09546634.2011.643219 ; PMID 22103655)
  • Eine Supplementierung von Antioxidanzien (Lycopin, Lutein, ß-Carotin, Vitamin E und Selen) verbessert die Rauheit und Schuppenbildung der Haut. (DOI 10.1159/000093118 ; PMID 16679825)
  • Eine orale Zufuhr von DHA kann die Neurodermitis lindern. (DOI 10.1111/j.1365-2133.2007.08430.x ; PMID 18241260)
  • Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haut bei. (EFSA Claim)
  • Jod trägt zur Erhaltung normaler Haut bei. (EFSA Claim)
  • Vitamin A (Betacarotin) trägt zur Erhaltung normaler Haut bei. (EFSA Claim)
  • Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Haut bei. (EFSA Claim)
  • Zink trägt zur Erhaltung normaler Haut bei. (EFSA Claim)
  • Die Einnahme von Tacrolimus in Verbindung mit Kaliumsupplementen kann zu einer Hyperkaliämie führen. (Gröber U, Arzneimittel und Mikronährstoffe, 4. Auflage)

Infusionstherapie:

Vitamin C 7,5 g,
Bsp.: Pascorbin 7,5 g / 50 ml
Zink 12-18 mg,
Bsp.: Uni Zink 6 mg / 10 ml
Selen getrennt 100-500 μg im Abstand von 20 min zum Vitamin C spritzen
Bsp.: Cefasel 100 μg oder Selenase t 500 pro Inj. 10 ml i. m. oder i. v.